Feldenkrais

In den Feldenkrais-Lektionen erleben Sie, achtsam und sanft sich bewegend, ganz neue, sehr entlastende, manchmal verblüffende und befreiende Bewegungsmöglichkeiten in sich.

Sie werden leichter gehen, tiefer atmen, mehr lachen und häufig sogar die Welt mit anderen Augen betrachten.

Methode

Moshé Feldenkrais war seiner Zeit weit voraus in seiner Annahme der lebenslangen Lern- und Entwicklungsfähigkeit unseres Nervensystems.

„Ich behandle keine Patienten, ich gebe Menschen Lektionen, um etwas über sich zu lernen“, sagte er einmal.

Da alle Lebensprozesse mit Bewegung verbunden sind, setzt die Feldenkrais-Methode bei der aufmerksamen Erforschung von Bewegung an. In der Feldenkrais-Arbeit verstehen wir Lernen als einen lebendigen, kreativen Prozess, in dem wir uns freudvoll und neugierig aufmachen zu neuen Entdeckungen – ganz so, wie es kleine Kinder tun, wenn sie aus sich selbst heraus die Kunst des Stehens und Gehens entwickeln.

Wirkung

  • TänzerInnen und MusikerInnen verbessern Technik und Ausdrucksmöglichkeiten
  • Stressgeplagte finden ihren Ruhepunkt
  • Schmerzen verschwinden, weil Sie lernen, sich auf eine andere Art zu bewegen
  • Der Alltag wird leichter, weil Sie lernen, sich weniger anzustrengen
Zwei Anwendungsweisen der Methode stehen uns zur Verfügung:
  • Einzelbehandlung – „Funktionale Integration“
  • Gruppenarbeit – „Bewusstheit durch Bewegung“

Die Feldenkrais-Einzelbehandlung – „Funktionale Integration“

Berührung und passives Bewegt-werden

Berührung und passives Bewegt-werden sind die Elemente, durch die sich in der Einzelbehandlung neue, bzw. vergessene Bewegungsmuster – gleichsam in einem Dialog zwischen der Feldenkrais-Lehrerin und dem Bewegungssystem der Klientin oder des Klienten – erschließen.

In einer Einzelbehandlung können wir auf spezielle Fragestellungen eingehen. Das können schmerzhafte Bewegungseinschränkungen, Folgen neurologischer Erkrankungen oder Operationen sein, oder auch der Wunsch, die eigenen Bewegungsgewohnheiten neu zu sortieren.

Wenn Sie sich für eine Einzelbehandlung interessieren oder weitere Fragen dazu haben, schicken Sie uns gerne eine Mail oder rufen Sie uns an: 0931-260 99 304.
Wir freuen uns, Ihnen weitere Informationen zu geben.

Die Feldenkrais-Gruppenarbeit – „Bewusstheit durch Bewegung“

Geeignet für Menschen jeden Alters

In der Gruppenarbeit geht es darum, über sehr langsame, kleine Bewegungen die gewohnten, häufig ungünstigen oder schmerzhaften Bewegungsmuster selbst zu erforschen und sie gleichzeitig auf angenehme Art und Weise zu verändern.

Die Feldenkrais-Arbeit ermöglicht spannende Bewegungs-Erfahrungen, die zu mehr Leichtigkeit im Handeln und Denken führen. Die Methode ist geeignet für Menschen jeden Alters.

Ablauf

Meist beginnen die Lektionen im Liegen auf dem Boden. In spielerisch und sanft ausgeführten Bewegungsabläufen verfeinern die Schülerinnen und Schüler ihre Wahrnehmung und lernen ihre Bewegungsmuster besser kennen.

Im Laufe der Stunde lernen sie durch experimentierende kleine Bewegungen, wo sie sich anstrengen und finden heraus, wie sie sich mit mehr Anmut und Effizienz bewegen können.

Für unser Feldenkrais-Angebot nutzen wir die Räume der Hebammenpraxis
Moltke 7 – Hebammen & mehr!
Moltkestraße 7
97082 Würzburg

Karte auf Google Maps

Termine

Mo  11.30 – 12.30 (Gisela online / Präsenz)  08.04.-13.05.2024
und                                                            10.06.-15.07.2024

Mi   17.15 – 18.15 (Gisela online / Präsenz)
Mi   18.30 – 19.30
(Giselaonline / Präsenz)  10.04.-15.05.2024
und                                                            12.06.-17.07.2024

 

Mi  9.00 – 10.00 (Georgia Präsenz)10.04.–22.05.2024 (nicht am 01.05.)
und                                                  19.06.- 24.07.2024
Do 17.00 – 18.00 (Georgia Präsenz)11.04.–23.05.2024(nicht am 09.05.)
und                                                   20.06.-25.07.2024

Jeweils 6 Kurseinheiten 66€

Für genauere Informationen, Termine und Kosten nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Moshé Feldenkrais – Geboren 1904 in Slawuta (Russland) verließ er als 14 jähriger sein jüdisches Elternhaus, um aktiv beim Aufbau des späteren Palästina zu helfen. Studierte Physik in Paris, errang dort als erster Westler einen Schwarzgurt in Judo und gründete den ersten Judoclub außerhalb Japans. Gemeinsam mit Joliot-Curie erste Kernspaltung in Frankreich. Seine ersten Vorträge zu seinen Ideen über Bewegungslernen und die Funktion des Gehirns hielt er mitten im 2.Weltkrieg in einem kleinen Ort in Schottland, wo die Britische Regierung wichtige Wissenschaftler in Sicherheit gebracht hatte. 

Anfang der 50iger Jahre ging er als Physiker nach Israel. Er hielt Vorlesungen in Verhaltenspsychologie an der Uni Tel Aviv, später zu seiner Arbeit an Universitäten Nordamerikas, in Israel und Europa. Zu seinen bekanntesten Schülern gehörten Ben Gurion, Moshé Dayan, Yehudi Menuhin. 

Moshé Feldenkrais starb 1984 in Tel Aviv.

Bild: International Feldenkrais Federation
www.feldenkrais-method.org

Moshé Feldenkrais

Geboren 1904 in Slawuta (Russland) verließ er als 14 jähriger sein jüdisches Elternhaus, um aktiv beim Aufbau des späteren Palästina zu helfen. Studierte Physik in Paris, errang dort als erster Westler einen Schwarzgurt in Judo und gründete den ersten Judoclub außerhalb Japans. Gemeinsam mit Joliot-Curie erste Kernspaltung in Frankreich. Seine ersten Vorträge zu seinen Ideen über Bewegungslernen und die Funktion des Gehirns hielt er mitten im 2.Weltkrieg in einem kleinen Ort in Schottland, wo die Britische Regierung wichtige Wissenschaftler in Sicherheit gebracht hatte.

Anfang der 50iger Jahre ging er als Physiker nach Israel. Er hielt Vorlesungen in Verhaltenspsychologie an der Uni Tel Aviv, später zu seiner Arbeit an Universitäten Nordamerikas, in Israel und Europa. Zu seinen bekanntesten Schülern gehörten Ben Gurion, Moshé Dayan, Yehudi Menuhin.

Moshé Feldenkrais starb 1984 in Tel Aviv.

Gisela Schreiber – Physiotherapeutin, Feldenkrais-Pädagogin seit 1994, MBSR-Lehrerin, zertifiziert am IAS-Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung Zen-Schülerin bei Paula Weber, Zen-Linie Leere Wolke. Die Freude an der Erforschung von Bewegung und die Offenheit, auch unerwarteten Lösungen Raum zu lassen, bestimmen meine Arbeit. In der Feldenkraisarbeit - "Bewusstheit durch Bewegung" in der Gruppe und "Funktionale Integration" als Einzelarbeit -  sehe ich meine Aufgabe darin, durch bestimmte Fragestellungen oder erforschendes Berühren Impulse zu setzen, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, den Reichtum ihrer Bewegungsmöglichkeiten wieder oder neu zu entdecken. Menschen ein Stück weit zu begleiten bei der Suche nach mehr Leichtigkeit in der Bewegung oder auch im Umgang mit herausfordernden Situationen, macht mir Freude. Der weite Raum, in dem wir lebenslang lernen können, ist grenzenlos und was darin möglich ist, erstaunt mich immer wieder von Neuem.

Physiotherapeutin, Feldenkrais-Pädagogin seit 1994, MBSR-Lehrerin, zertifiziert am IAS-Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung Zen-Schülerin bei Paula Weber, Zen-Linie Leere Wolke. Die Freude an der Erforschung von Bewegung und die Offenheit, auch unerwarteten Lösungen Raum zu lassen, bestimmen meine Arbeit. In der Feldenkraisarbeit – „Bewusstheit durch Bewegung“ in der Gruppe und „Funktionale Integration“ als Einzelarbeit – sehe ich meine Aufgabe darin, durch bestimmte Fragestellungen oder erforschendes Berühren Impulse zu setzen, die es Schülerinnen und Schülern ermöglichen, den Reichtum ihrer Bewegungsmöglichkeiten wieder oder neu zu entdecken. Menschen ein Stück weit zu begleiten bei der Suche nach mehr Leichtigkeit in der Bewegung oder auch im Umgang mit herausfordernden Situationen, macht mir Freude. Der weite Raum, in dem wir lebenslang lernen können, ist grenzenlos und was darin möglich ist, erstaunt mich immer wieder von Neuem.

Georgia Schneider – Feldenkrais-Pädagogin, Tanzpädagogin, Sportlehrerin. Ausgehend davon, wie wir als Kind gelernt haben, die Welt zu begreifen und mit der Schwerkraft umzugehen, forschen wir in den Gruppenstunden zu Fragen wie: Welche persönlichen Bewegungsmuster habe ich entwickelt? Gibt es Alternativen? Wie verändert sich Bewegungsqualität hin zu mehr Leichtigkeit? In den Einzelstunden entwickeln wir gemeinsam einen meist non-verbalen Dialog, der auf die individuellen Anliegen abgestimmt ist. Selbsterforschung durch Bewegung verstehe ich als hilfreiche Erfahrung in allen Bereichen des Lebens.

Feldenkrais-Pädagogin, Tanzpädagogin, Sportlehrerin. Ausgehend davon, wie wir als Kind gelernt haben, die Welt zu begreifen und mit der Schwerkraft umzugehen, forschen wir in den Gruppenstunden zu Fragen wie: Welche persönlichen Bewegungsmuster habe ich entwickelt? Gibt es Alternativen? Wie verändert sich Bewegungsqualität hin zu mehr Leichtigkeit? In den Einzelstunden entwickeln wir gemeinsam einen meist non-verbalen Dialog, der auf die individuellen Anliegen abgestimmt ist. Selbsterforschung durch Bewegung verstehe ich als hilfreiche Erfahrung in allen Bereichen des Lebens.

Interessiert?
Gleich eine Anfrage schicken!

    Empfängerin*:

    Formularschutz:

    Wie lautet der Felden.....-Begriff aus unserem Angebot? Bitte nennen Sie kleingeschrieben die fehlenden Buchstaben und achten Sie auf das "ai":

    *Pflichtfelder

    In jedem von uns schlummern Fähigkeiten, die darauf warten, geweckt zu werden, um unser Leben bewusster, mobiler und reicher zu machen. Die verborgenen Fähigkeiten sind sehr viel umfangreicher als die, mit denen wir gewohnt sind zu leben.

    — Moshé Feldenkrais —